CAFÉ BROOKS – Eilbeks neues Wohnzimmer

Vor fast drei Jahren kamen wir nach Eilbek. Ich kannte hier keine Menschenseele und, abgesehen von den beiden Kleinen die den ganzen Tag bei mir waren (und sich ständig gegenseitig mit Matchbox Autos vermöbelten), fühlte ich mich ganz schön einsam. Als ich sah, dass an der U-Bahn Wartenau ein schönes altes Ladengeschäft leer stand, träumte ich von einem Café. Einen inspirierenden Ort zu haben, wo man zwischendurch mal reinschauen kann, mit jemandem ein paar freundliche Worte wechseln, richtig guten Kaffee trinken und dazu am Besten noch ein hausgemachter Mittagstisch…

Glücklicherweise musste ich das nicht selbst in die Tat umsetzen! Klaus & Konsorten nahmen das in die Hand – nicht an meiner Kreuzung, aber ein paar Straßen weiter. Einsam bin ich zwar jetzt nicht mehr, aber das Café Brooks liebe ich trotzdem. Es ist ein bisschen wie die traumhaft schöne WG von guten Freunden. Und das ist auch die Vision des Teams: Einen Treffpunkt im Stadtteil an zu bieten, ganz unterschiedliche Menschen zusammen zu bringen und mit fantastischem Kaffee, Kuchen und warmen Mahlzeiten zu begeistern.

Was das Café für mich so besonders macht: Man spürt ihm ab, dass hier nicht nur einer alleine am Werk war, sondern ein ganzes Team – hoch motiviert und voller Kreativität. Angefangen mit dem Vermieter, dem das Projekt so gefiel, dass er dem Team in vielen Punkten stark entgegen kam. Oder Linda, die nicht nur das Konzept für die Innenausstattung entwarf, sondern das Meiste auch gleich selber baute. Bis zum Freund vom Freund, der spontan nach Hamburg kam, um den Tresen zu kacheln.

Für alle, die selber den Traum vom eigenen Café haben, hier der Tipp des Tages von den beiden Inhaberinnen Anne und Rebekka: Wenn es noch irgendwelche anderen Dinge in deinem Leben gibt, die Dir wichtig sind: Mach es nicht allein!

cafebrooks.de

Nachtrag: Neben den normalen Öffnungszeiten gibt es auch besondere Veranstaltungen, wie z.B. Brooks am Abend oder Maschen Heben. Also unbedingt auf Facebook liken damit du nix verpasst!

 

comments

Leave a reply